Aktuelle Termine und Veranstaltungen

Jahreslosung 2020

Epiphanias

Fest der Erscheinung des Herrn


An Epiphanias, dem 6. Januar, ziehen nach altem Brauch Kinder als Sternsinger singend von Haus zu Haus.

Diese Tradition ist in vielen katholischen, aber auch in evangelischen Gegenden beheimatet.

Epiphanias ist eines der ältesten kirchlichen Feste.

Der Tag erinnert an den Besuch der Weisen aus dem Morgenland bei Jesus an der Krippe – und damit an das Erscheinen Gottes in der Welt.

Daher kommt auch der Name Epiphanias, abgeleitet vom griechischen Wort „epiphaneia“ für „Erscheinung“.
 

2020 kommt der Weltgebetstag aus dem südafrikanischen Land Simbabwe

Steh auf und geh!

 

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 06. März 2020.

 

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

 

Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben.

 

Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.

 

Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend autoritär.

 

Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen.

 

Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser.

 

Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online (www.weltgebetstag.de/aktionen) möglich.

 

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen.

 

Der Vorbereitungs-Gottesdienst für den Weltgebetstag Simbabwe "Steh auf und geh" findet am Freitag, den 24. Januar 2020 um 16 Uhr in der Friedenskirche in Augustfehn statt!

Kindergartenplätze - das Verfahren für das Kindergartenjahr 2020/2021

Gemeinde Apen bietet seit dem Jahr 2018 Eltern die Möglichkeit ihre Kinder online für die Krippe und den Kindergarten vorzumerken. Die Umstellung auf ein reines Onlineverfahren wurde durchgeführt, damit die Anmeldung einfacher und schneller, aber auch transparent und zentral erfolgen kann.

Der Aufnahmeantrag wird zunächst über das Onlineportal an den jeweiligen Wunschkindergarten übermittelt und hier bearbeitet. Sollte die Wunscheinrichtung ausgelastet sein, wird der Antrag an den Zweit- bzw. Drittwunsch weitergeleitet. Wichtig dabei ist, dass ein Zweit- bzw. Drittwunsch genannt werden muss.

Konkrete Informationen zu den Einrichtungen, den Öffnungszeiten und dem pädagogischem Konzept können vor Ort oder online eingeholt werden. Die Leitungen der Kindertagesstätten stehen auch weiterhin für detaillierte Fragen zur Verfügung.


Das Meldeportal und alle Informationen werden über die Homepage der Gemeinde Apen www.apen.de und der Ev.-luth.-Kirchengemeinde Apen www.ev-kirche-apen.de erreicht.
 
Aktuell werden an dem Meldeportal Erweiterungs- und Layout Anpassungen vorgenommen. Dieses schränkt eine Registrierung allerdings in keiner Weise ein.
 
Die Onlinemeldungen für die Aufnahme zum Kindergartenjahr 2020/2021 sollten bis zum 15. Januar 2020 erfolgt sein, damit die Leitungen der Kindertagesstätten frühzeitig mit dem Vergabeverfahren beginnen können. 
 
Wann erhalte ich einen Platz?
Um bei der Vergabe der Kindergarten- und Krippenplätze möglichst allen Ansprüchen gerecht werden zu können und die Platzvergabe so objektiv wie möglich zu gestalten, ist es notwendig die Vergabe nach bestimmten Richtlinien vorzunehmen. Neben den Vergaberichtlinien werden dabei sogenannte soziale Kriterien herangezogen. Darunter sind unter anderem Arbeitszeitenbescheinigungen, Nachweise vom Jobcenter, Bescheinigungen über Pflegestufen oder Bescheinigungen zur Teilnahme an Sprachkursen zu verstehen. 
 
Voraussetzungen für den Platzantritt:
Weiter sieht der Gesetzgeber vor, dass Eltern, die ihr Kind in eine Betreuungseinrichtung geben, vor Aufnahme in die Einrichtung eine ärztliche Beratung über einen vollständigen, altersgemäßen und ausreichenden Impfschutz des Kindes erhalten sollen und diese Beratung gegenüber der Kindertagesstätte ebenfalls nachweisen müssen. 
 
Die jeweiligen Dokumente können über das Meldeportal heruntergeladen werden und stehen auf der Homepage der Gemeinde Apen ebenfalls zum Download bereit. 
Bis zum 01.Februar 2020 können die einzelnen Nachweise beim Kirchenbüro Apen, Hauptstraße 204, 26689 Apen abgegeben werden. 
 
Eltern die ihr Kind in einer Kindertagesstätte vorgemerkt haben, bekommen eine schriftliche Aussage über den Erhalt eines Betreuungsplatzes im März 2020 durch den Träger der Kindertagesstätten, die Ev.-luth.-Kirchengemeinde Apen. 
 
Bei weiteren Fragen darf sich gerne an Sina Sczesny (Tel.: 04489/ 7334, sczesny@apen.de ) in der Gemeindeverwaltung gewandt werden.
 
Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass derzeit im ganzen Bundesland Niedersachsen ein sehr großer Engpass bezüglich Krippen- und Kindergartenplätzen besteht. Die Gemeinde Apen arbeitet mit Hochdruck an dem Ausbau der wichtigen Angebote.
Sehen Sie daher auch Alternativen vor. Infos erhalten Sie im Familienservicebüro z.B. zu den örtlichen Tageselternangeboten. 
 
Alle wichtigen Termine auf einen Blick:

 

Frist zur Onlinemeldung: 
15. Januar 2020

 

Abgabe der Nachweise:

01. Februar 2020


Rückmeldung zum Erhalt eines Betreuungsplatzes:                 
März 2020
 

DANKE an den Posaunenchor !

In vielen Andachten, Gottesdiensten und Festen hat der Posaunenchor Augustfehn uns musikalisch festlich begleitet. Die Bläser/Innen üben regelmäßig im Gemeindehaus Augustfehn unter Leitung von Arnold de Vries. Er spielt mittlerweile seit 65 Jahren im Posaunenchor, erst unter Leitung seines Vaters Wilhelm, bis er nach dessen Tod selber die Leitung übernahm.
Die Kirchengemeinde dankt den Mitgliedern des Posaunenchores sehr herzlich für Ihre ehrenamtlichen Auftritte!


Anke Helm-Brandau / Harald Wilts

Eltern-Kind-Kreis - Neu - "Griffbereit" in Apen

Ab den 07.11.2019 startet eine neue Griffbereit-Gruppe in Apen. Griffbereit ist eine mehrsprachige Spielgruppe für Eltern und ihre 1-3-jährigen Kinder. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen zu spielen, zu singen, zu tanzen, zu basteln und zu toben sowie neue Lieder, Reime und Bilderbücher kennenzulernen. Im gemeinsamen Spiel entsteht so die Möglichkeit neue Spielpartner/innen zu finden. Gleichzeitig haben die Eltern die Gelegenheit neue Kontakte mit anderen Eltern zu knüpfen und sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Griffbereit gibt Anregungen für die Stärkung der Eltern-Kind-Bindung und fördert das Spielen und Sprechen mit dem eigenen Kind in der deutschen und der Familiensprache.  Gemeinsam mit den Eltern werden die Kinder begleitet und gefördert, um ihnen den Übergang in den Kindergarten zu erleichtern. Die Spielgruppe wird durch pädagogische Fachkräfte des Teams Kita-Einstieg und geschulten Elternbegleiter/innen angeleitet.  

 

Ab den 07.11.2019 sind wir nun auch in Apen vertreten!

 

Die Gruppe findet jeden Donnerstag von 09:30-11:00 Uhr im Gemeindehaus in Apen statt. Angeleitet wird die Gruppe von der pädagogischen Fachkraft Luisa Meinen und der Elternbegleiterin Karolina Lebus. 

 

Der Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich und die Teilnahme ist kostenlos!

 

 

Eckdaten/Details zum Kurs:

 

Evangelisches Gemeindehaus, Apen, Hauptstr. 204
Jeden Donnerstag ab dem 07. November 2019, 09:30-11:00 Uhr (außer in den Ferien)

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2013 Ev.-luth. Kirchengemeinde Apen | Hauptstraße 204 | 26689 Apen | Tel.: 04489-5341| E-Mail: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de |