Kindertagesstätten und Kindertagespflege in der Gemeinde Apen 

Träger der fünf Kindergärten und drei Krippen in der Gemeinde Apen ist die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde. Die Festsetzungen der Kindergarten- und Krippenbeiträge erfolgen jedoch über die Gemeindeverwaltung.

 
Kindertagesstättenplatzvergabe online


Das Anmeldeverfahren für die Platzvergabe in den Krippen und Kindergärten ist ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 online möglich. Sie als Eltern können sich auf einen Blick über die (zeitlichen) Angebote eines jeden Kindergartens in der Gemeinde Apen informieren und Ihren individuellen Bedarf und persönliche Besonderheiten formulieren. Ihr Aufnahmeantrag wird dann im nächsten Schritt an Ihren Wunschkindergarten/Meldepool weitergeleitet. In diesem Meldepool wird  ihr Anliegen entgegengenommen und bedient. Sollte eine Einrichtung ausgelastet sein, wird Ihr Anliegen automatisch an den benannten Kindergarten im Zweit- bzw. Drittwunsch umgeleitet.

 

Die Hauptaufnahme in Kindergärten und Krippen erfolgt zum 01.08. eines Jahres. Der erste Kindergartentag beginnt im Anschluss an die Kindergartenferien. Eine Aufnahme darüber hinaus im laufenden Jahr ist nur möglich, wenn freie Plätze in den Kindertagesstätten vorhanden sind.

 
Bitte beachten Sie, dass für die Hauptaufnahme zum August alle Eingaben bis zum 15.01. des Jahres im Onlineportal erfolgt sein sollten, damit eine verbindliche Rückmeldung über den Erhalt eines Krippen- bzw. Kindergartenplatzes rechtzeitig zum 01.03. gemacht werden kann.

 
Rahmenrichtlinie der Platzvergabe in Kindertagesstätten


Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres haben Anspruch auf Förderung in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege (Krippe ODER Tageseltern). Kinder ab Vollendung des dritten Lebensjahres haben Anspruch auf Förderung in einer Tageseinrichtung (Kindergarten). Bei der Umsetzung dieses Anspruches ist hinsichtlich des zeitlichen Umfangs zwischen dem Betreuungswunsch und dem objektivierbaren Bedarf zu unterscheiden. 

D.h. in einem einfachen Beispiel, dass sich der Anspruch bei halbtägiger Berufstätigkeit der Eltern nicht auf einen Ganztagplatz erstrecken kann. Im Rahmen freier Plätze wird man dem Elternwunsch natürlich gerecht werden können, während bei großer Resonanz auf den tatsächlichen Anspruch geblickt werden muss.

 

Darüber hinaus werden die Krippen- wie auch Kindergartenplätze nach folgenden Richtlinien vergeben:

 
1. Das gesamte Kindergarten-/ Krippenangebot wird gemeindeweit als zumutbar bzgl. Entfernung und pädagogischem Konzept für jedes Kind angesehen.


2. Die Aufnahme orientiert sich an einer wohnortsnahen Kindertagesstätte.


3. Die ältesten Kinder werden bevorzugt aufgenommen.


4. Die Heranziehung nachweisbarer sozialer Kriterien (Berufstätigkeit, Beendigung des Bezuges von Lohnersatzleistungen u.ä.) wird bei der Vergabe von Plätzen positiv und vorrangig berücksichtigt.

 
5. Die sog. „Geschwisterregelung“ findet Anwendung, so dass Geschwisterkinder vorrangig gemeinsam dieselbe Einrichtung besuchen.


6. Der Betreuungswunsch der Eltern kann im Rahmen freier Plätze abweichend von o.g. Grundsätzen den Standort für den Besuch einer Einrichtung bestimmen.


7. Die Aufnahme gemeindefremder Kinder in eine Einrichtung ist im Rahmen freier Plätze möglich, aber grundsätzlich nachrangig und eine freiwillige Leistung. Achtung: für gemeindefremde Kinder ist der Höchstbeitrag gem. der Sozialstaffel zu zahlen.


8. Der Besuch Kinder der Gemeinde Apen in Einrichtungen außerhalb der Gemeinde ist möglich. Ein Anspruch der Eltern auf Übernahme der Betriebskosten für einen Platz in einer solchen Einrichtung besteht gegenüber der politischen Gemeinde Apen nicht.


9. Mit Vollendung des dritten Lebensjahres endet grundsätzlich der Besuch der jeweiligen Krippengruppe und eine kindgerechte Übergabe in eine Kindergartengruppe ist im Rahmen freier Plätze zu gewährleisten.

 

Quelle: Gemeinde Apen

 

Ansprechpartner Fachdienst Kindertagesstätten im Rathaus

Herr Jürgens
Zimmer-Nr. 1.08
Telefon 04489 - 73 31
E-Mail  juergens@No Spamapen.de

 

Frau Sczesny
Zimmer-Nr. 1.07
Telefon 04489 - 73 34
E-Mail  sczesny@No Spamapen.de

 

 

Anspechpartner finden Sie auch im Ev.-luth. Gemeindehaus Apen

Kirchenbüro Apen
Hauptstraße 204

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 - 12 Uhr

 

Telefon 04489 - 5341

Telefax 04489 - 6386

E-Mail  kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de

 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2013 Ev.-luth. Kirchengemeinde Apen | Hauptstraße 204 | 26689 Apen | Tel.: 04489-5341| E-Mail: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de |