HERZLICH WILLKOMMEN

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Apen begrüßen zu können. Wir wünschen Ihnen einen informativen

Besuch auf unserer Internetseite und laden Sie herzlich ein zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen in den Gemeindeteilen Apen, Augustfehn, Godensholt, Nordloh und Vreschen-Bokel.

 

 

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Apen mit ihren Kirchen und Kapellen

St.-Nikolai-Kirche zu Apen
Friedenskirche Augustfehn
Kapelle Godensholt
Kapelle Nordloh
Kapelle Vreschen-Bokel

Anregungen, Fragen oder Wünsche ?

Wir sind für Sie da ! 

Kontakt: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de

Tauferinnerungsgottesdienst

„In Gottes Hand geborgen“
Die Familienkirche lädt Kinder und Eltern und alle Gemeindemitglieder ein zu einem
Tauferinnerungsgottesdienst
am Sonntag, 5. Juni 2016 um 10.00 Uhr in der Friedenskirche Augustfehn,
ein fröhlicher Gottesdienst mit Musik, Bastelaktionen und gemeinsamen Essen.

Goldene, Diamantene und Gnadene Konfirmation 2016

29 Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 1966 und 34 Ehemalige, die 1956 eingesegnet wurden, sowie ein Konfirmand, der 1946 konfirmiert wurde, sahen sich jetzt in Apen wieder, um das Fest ihrer Goldenen beziehungsweise ihrer Diamantenen Konfirmation oder der Gnaden-Konfirmation zu feiern.

Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der St. Nikolai-Kirche mit Pastorin Sygun Hundt und den Pastoren Peter Kunst und Bernd Göde sowie unter Mitwirkung des Kirchenchores ging es zum Mittagessen in den Gasthof Rothenburg "Zum Alten Erbkrug". Anschließend machte die Gruppe mit dem Bus eine Rundfahrt durch die Gemeinde Apen. Bei Kaffee und Kuchen, ebenfalls im Gasthof Rothenburg, wurden die Urkunden verteilt, ehe die Feierlichkeit am späteren Nachmittag ausklang.
Die meisten Teilnehmer kamen aus der näheren Umgebung, andere aus Essen, Iserlohn, Kreiensen und Rheda-Wiedenbrück. 

Abschied von Hinni Schmidt

Am Himmelfahrtstag 1990 haben wir in unserer Kirchengemeinde Herrn Hinrich Schmidt als CVJM Jugendsekretär in seinen Dienst für die Jugendarbeit eingeführt. Über viele Jahre hinweg ist es ihm gelungen, immer wieder junge Menschen für die Gruppen und Projekte im CVJM zu begeistern.
Mehreren Jahrgängen von Konfirmanden in Apen ist er auch als Unterrichtender in guter Erinnerung geblieben. In seiner offenen, aber auch stets verbindlichen Art fand er immer den Zugang zu den jungen Menschen. Unzählige Fahrten und Freizeiten hat Hinni Schmidt in seiner Zeit als Jugendsekretär organisiert und begleitet. Das Tannenheim Mehrenkamp lag ihm auch stets am Herzen und viel Zeit hat er in den Aufbau und die Renovierung dieses Freizeithauses gesteckt. Durch kirchliche Umstrukturierungsmaßnahmen hat sich in den letzten Jahren das Arbeitsfeld von Herrn Schmidt verändert. Seit Januar 2009 leitet er als Diakon die Männerarbeit im Kirchenkreis Ammerland. Der Aper Männertreffpunkt war einer der ersten Gruppen in diesem Arbeitsfeld. Der Name Hinni Schmidt ist vielen Menschen aber auch bekannt von den Kanu- Wochenenden auf der Hunte oder der Soeste, von Segelfreizeiten und nicht zuletzt von der großen Fahrt nach Israel.
Dankbar blicken wir gemeinsam auf eine intensive Zeit mit Herrn Schmidt zurück.
Jetzt geht Herr Schmidt in die sogenannte Freizeitphase der Altersteilzeit. Mit anderen Worten:

Er geht in Rente.

Hinrich Schmidt

Aus diesem Anlass wird Hinni Schmidt am Samstag, dem 18. Juni 2016 um 15.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Nikolai-Kirche in Apen verabschiedet.

Anschließend findet ein Empfang im Aper Gemeindehaus statt.

Die Gemeinde ist herzlich eingeladen.

 

 

25-jähriges Ordinationsjubiläum von Pastor Bernd Göde

Am 28. April 1991 wurde Bernd Göde in der St.-Ulrich-Kirche in Rastede zum Pastor ordiniert. Bis 1998 nahm er eine Pfarrstelle in Dangastermoor an, 1998 wechselte er dann nach Bad Zwischenahn. 2004 kam der Ruf der Bundeswehr und er trat seinen Dienst als Militärpfarrer in Oldenburg an.

Seit dem 01. Oktober 2014 ist er jetzt als Pastor in unserer Kirchengemeinde tätig. Im April 2016 jährte sich sein Ordinationsdatum zum 25. Mal. Eine gute Möglichkeit für uns, einmal Danke zu sagen.

Wir, die Kirchenältesten und die Küster aus Augustfehn und Vreschen-Bokel haben die Ausgestaltung der Feierlichkeiten übernommen, nachdem im letzten Jahr die Nordloher und Godensholter Kirchenältesten und Küster emsig waren, ebenso wie einige Jahre vorher die Aper.
Der feierliche Gottesdienst am 28.04. anlässlich des Ordinationsjubiläums für Pastor Bernd Göde fand unter der Leitung des Kreispfarrers Lars Dede statt und wurde durch einen musikalischen Beitrag des Posaunenchores aus Dangastermoor – „seinem“ ersten Posaunenchor - eröffnet. Währenddessen warteten die „kleinen Nachbarn“ schon ganz aufgeregt auf ihren Einsatz. Die Kinder aus dem Kindergarten „Die Brücke“ freuen sich sehr über ihren neuen Nachbarn und überbrachten ihre Willkommensgrüße und ihre Glückwünsche.
Eine Überraschung für den Jubilar war der Auftritt vom Chor „Da capo“, der dieses Mal eine besondere Zusammensetzung hatte. Mitglieder aus dem Zwischenahner Chor, in dem Bernd Göde früher selbst mitgesungen hat, haben „Da capo“ unterstützt. Die Predigt hat Pastor i.R. Theuerkauff als langjähriger Weggefährte von Pastor Göde gehalten. Die Vielfältigkeit wurde fortgesetzt durch die powervollen Beiträge von den TenSingern. Dietmar Biniaz hat als Mitglied der katholischen Kirche im Gottesdienst mitgewirkt – ein Gottesdienst, der Bernd Göde entsprach: Bunt gemischt – gelebte Ökumene – alle mit Freude dabei.
Auch die Gruß- und Dankesworte durften natürlich nicht fehlen. Anschließend ging es zum Empfang durchs Büffetzelt ins Gemeindehaus. Schon im Vorfeld hatten viele Gemeindeglieder ihre Hilfe angeboten. Die Biker, die Familienkirchler, die Frauenkreise und die Pilger hatten ein vielfältiges Buffet zusammengestellt, so dass niemand hungrig nach Hause gehen musste. Viele fleißige Hände haben dafür gesorgt, dass am Abend immer „alles im Griff“ geblieben ist. Beim Abbau am nächsten Tag haben dann spontan die Teilnehmer des Deutschkurses mit Hand angelegt, damit das Zelt nicht „vom Winde verweht“ wurde – Gemeindeleben live. Allen, die zu dem Gelingen des Festes beigetragen haben, sagen wir nochmals ein ganz herzliches Dankeschön – es hat den Organisatoren sehr viel Spaß gemacht, in dieser tollen Atmosphäre mit so viel Unterstützung zu wirken. Pastor Göde wünschen wir alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft und noch viele schöne Stunden in unserer Gemeinde.

Als vor zwei Jahren die Stellenausschreibung für den Nachfolger von Pastor Schorling erfolgte, haben wir im Gemeindekirchenrat ein Anforderungsprofil für „unseren Pastoren“ erstellt. Anlässlich des Jubiläums haben wir ein Resümee gezogen und dabei festgestellt, was wir doch für ein großes Glück gehabt haben, dass Pastor Göde zu uns gekommen ist und dass er 100-prozentig unserer „Wunschliste“ entspricht.
Daher an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Pastor Göde, denn wir wissen - einfach so -
läuft es nicht, da ist schon eine ganz gehörige Portion Einsatz mit dabei.

Danke liebe Gemeinde und danke Pastor Göde.


Im Namen des Gemeindekirchenrates
der Ev.-luth. Kirchengemeinde Apen
Petra Henken, Kirchenälteste Augustfehn

 

 

Aktuelles / Termine

 

Ammerländer auf Pilgertour

Augustfehn/Ammerland. „Das war wirklich schöner als ein Mallorcaurlaub,“ sagte eine Ammerländerin, die sich jetzt zum ersten mal in ihrem Leben auf eine Pilgertour einlassen hatte. „Es war eine nachhaltige Stärkung an Körper und Seele.“ Rund 50 Kilometer zwischen alten Klöstern im Weserbergland legte die 16köpfige Gruppe in drei Tagen zurück und machte dabei ganz besondere Erfahrungen. Dabei führte die von der ökumenischen Weggemeinschaft Augustfehn unter Leitung von Pastor Bernd Göde angebotene Tour in drei Tagesetappen von Schönhagen über Lippoldsberg und dem Kloster Bursfelde(Weser) nach Dransfeld. Täglich wurden bis zu 18 Kilometer zurückgelegt, wobei das Hauptgepäck aber transportiert wurde. Unterkunft wurde in Pilgerherbergen oder in kleinen Pensionen bezogen. Da wurde auch mal in einer alten Scheune geschlafen. „Das Interesse an Pilgertouren ist weiter sehr groß,“ so Pastor Bernd Göde, der im Kirchenkreis Ammerland der Beauftragte für Spiritualität ist. „Viele Menschen sehnen sich danach, durch Bewegung, Stille und geistliche Impulse Gott und sich selbst neu zu begegnen und neue Kraft für ihr Leben zu tanken. Menschen von allen Konfessionen nehmen teil.“ Auf der Pilgertour gab es einen Tagesrhythmus in Form von Andachten und Schweigeimpulsen, aber auch die touristischen und historischen Wegmarken wurden bedacht. Die Tour wurde von der ortskundigen Pilgerbegleiterin Helga Thon begleitet. Die nächste Pilgertour der Ökumenischen Weggemeinschaft findet vom 10. – 12. Juni in Ostfriesland statt. Informationen sind unter Tel.: 04489 1223(Pastor Bernd Göde) zu bekommen.
 
Bild: Auf ihrer Pilgertour zwischen alten Klöstern im Weserbergland machten die Ammerländer Station in Lippoldsberg an der Oberweser 

Pilgertour durch Ostfriesland

Augustfehn/Ihlow. „Aufbrechen, freimachen, neue Wege gehen“ unter diesem Motto lädt die ökumenische Weggemeinschaft Augustfehn zu einem gemeinsamen Pilgern auf alten Spuren mitten im Herzen Ostfrieslands für den Sommer diesen Jahres ein. Der rund 40 Kilometer lange Ostfriesland-Pilgerweg namens „Schola Dei“ führt von Ihlow über Marienhafe nach Norden. Er verläuft dabei weitgehend über Feld- und Wiesenpfade und orientiert sich an einer mittelalterlichen Wallfahrtstrecke. Ausgangspunkt ist das frühere Zisterzienserkloster Schola Deï (Schule Gottes) im Ihlower Wald. Ziel ist die Ludgerikirche in Norden. Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einem ausgebildeten Pilgerführer sowie durch den Augustfehner Pastoren Bernd Göde. Übernachtet wird NABU-Woldenhof in Wiegboldsbur. Die Pilgertour findet vom 10. – 12. Juni 2016 statt. Anmeldungen werden unter 04489 1223(Pastor Göde) in Empfang genommen.

 

 

Kloster Ihlow
Ludgerikirche Norden

Kalenderblatt

Mo, 30. Mai. 2016
Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde.
2.Mose 3,14

Banner

http://www.kirche-oldenburg.de

Seite empfehlen

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2013 Ev.-Luth. Kirchengemeinde Apen | Hauptstraße 204 | 26689 Apen | Tel.: 04489-5341| E-Mail: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de |