HERZLICH WILLKOMMEN !

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten der Ev.-luth. Kirchengemeinde Apen begrüßen zu können. Wir wünschen Ihnen einen informativen Besuch auf unserer Internetseite und laden Sie herzlich ein zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen in den Gemeindeteilen Apen, Augustfehn, Godensholt, Nordloh und Vreschen-Bokel.

 

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Apen mit ihren Kirchen und Kapellen

St.-Nikolai-Kirche zu Apen
St.-Nikolai-Kirche zu Apen
Friedenskirche zu Augustfehn
Friedenskirche zu Augustfehn
Kapelle zu Godensholt
Kapelle zu Godensholt
Kapelle zu Nordloh
Kapelle zu Nordloh
Kapelle zu Vreschen-Bokel
Kapelle zu Vreschen-Bokel

Anregungen, Fragen oder Wünsche ?

Wir sind für Sie da ! 

Kontakt: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de

Hier finden Sie den aktuellen Gemeindebrief  "Us Karkenblatt" !

Kontaktdatenmusterformular zum Ausdrucken, Ausfüllen & Mitbringen!

INFO: Hierfür gültiger Hygieneplan & Regeln für Gottesdienstabläufe

Anmeldung der neuen Katechumenen

 

Die Anmeldung der neuen Katechumenen (Konfirmation 2023) findet in unserer Kirchengemeinde

am Donnerstag, den 15. April 2021 statt:

 

  • aus Apen und Umgebung: im Gemeindehaus Apen um 17 Uhr
  • aus Augustfehn I, II, III und Vreschen-Bokel: im Gemeindehaus Augustfehn um 17 Uhr
  • aus Godensholt, Nordloh und Tange: ebenfalls im Gemeindehaus Augustfehn um 17 Uhr

Anzumelden sind alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2021 12 Jahre alt sind!

 

Die Anmeldeformulare werden für Sie auf unserer Homepage (siehe weiter unten) zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie keine Möglichkeit zum Ausdrucken haben, gibt es die Anmeldezettel auch über das Kirchenbüro oder direkt am Anmeldetag in den Gemeindehäusern.

 

Bitte Familienstammbuch mitbringen!

Sollte eine persönliche Anmeldung am 15. April aufgrund evtl. noch bestehender Kontaktbeschränkungen nicht möglich sein, können Sie die Anmeldung und eine Kopie der Taufbescheinigung in unseren Postkasten am Eingang zum Gemeindehaus einwerfen oder per Mail an: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de

 

PDF-Download-Dateien:

 

Konfirmation 2021 in unserer Kirchengemeinde

Goldene und Diamantene Konfirmation 2021


Seit Jahren findet die Goldene und Diamantene Konfirmation für unsere gesamte Gemeinde am Trinitatis Sonntag nach Pfingsten statt. Da wir dieses Jahr zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehen können, ob es erlaubt sein wird in einer großen Gruppe zu feiern oder ob uns ein Restaurant aufnehmen darf, achten Sie bitte auf kurzfristige Mitteilungen in der Tageszeitung und auf unserer Homepage.


Sollten wir dieses Fest am Sonntag, den 30. Mai um 10 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche in Apen feiern können, bitten wir diesmal darum, sich selbstständig im Kirchenbüro anzumelden.


Es werden keine persönlichen Einladungen verschickt.

Neue Ausgabe von "Us Karkenblatt" ist erschienen!


Die neueste Ausgabe von unserem Gemeindebrief "Us Karkenblatt", Ausgabe März – Mai 2021 ist gerade druckfrisch zu Ihnen unterwegs. "Us Karkenblatt" erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von 5200 Exemplaren und wird kostenlos in Ihrer Kirchengemeinde verteilt.

"Us-Karkenblatt" - Download-PDF
 

Weltgebetstag 2021


Worauf bauen wir? Das ist das Thema des Weltgebetstags 2021 aus Vanuatu. Damals, als das Motto ausgesucht wurde, war sicherlich der Blick auf diesen Inselstaat im Pazifik davon geprägt, dass es dort durch den Klimawandel viele Tsunamis und Zyklone gibt. Vielleicht ist der schlimme Zyklon Pam aus dem Jahr 2015 noch in Erinnerung geblieben.


Aber ist es nicht verrückt- das Thema passt wie kein anderes genau in diese Zeit und zu unserer Situation hier und weltweit: Worauf bauen wir?


Was ist es, das uns auch in der Krise trägt? – Familie, Beziehung, Freund-schaft, der Garten, Vogelgezwitscher, Stille, Glaube, das Gebet? Was hilft uns, durchzuhalten, an der Hoffnung zu bauen, immer wieder innerlich und leicht zu werden?

 

Vanuatu ist ein Südseeparadies: Blaues Meer mit exotischen Fischen und Korallen, Traumstrände und dahinter ein tropischer Regenwald mit Überfluss an Früchten, überall freundliche Gesichter – zu Recht, denn die Bevölkerung der Ni-Vanuatu stand mehrere Jahre anerster Stelle des weltweiten Glücksindex. Die 83 Inseln liegen irgendwo zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln, genau da wo wir denken, dass das Ende der Welt sein muss.


Doch es gibt auch die Kehrseite: Vanuatu ist weltweit das Land, das am stärksten Gefährdungen durch Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels ausgesetzt ist. Verheerende Zyklone schlagen dort immer häufiger auf. Der Meeresspiegel steigt und steigt. Vanuatu liegt zudem im pazifischen Feuerring, mit mindestens sieben aktiven Vulkanen und regelmäßigen Erdbeben. Ein großes Problem ist darüber hinaus die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen, über die Hälfte hat bereits Gewalterfahrungen in einer Partnerschaft gemacht.


Zwischen all diesen widersprüchlichen Bedingungen muten uns die Frauen des Weltgebetstags aus Vanuatu die Frage zu. Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?


Dazu laden uns die Frauen aus Vanuatu ein: an Althergebrachtem zu rütteln, uns neu zu vergewissern, ob das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund steht und oder ob wir nur auf Sand gebaut haben. Feiern Sie diesen herausfordernden Gottesdienst mit uns und Millionen von Frauen, die sich am ersten Freitag im März die Hände reichen über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg und den Lobgesang auf Gottes wunderbare Schöpfung anstimmen und um Frieden beten.


Aus der Ordnung:
"Wir wissen seit über 30 Jahren, dass wir mit unserem Lebensstil so nicht weiter machen können. Wir wissen, dass vor allem die Länder des Südens, Länder wie Vanuatu die Leidtragenden unseres Handelns sind. Aber wir sind nicht bereit, grundlegend etwas zu ändern. Wir machen einfach weiter und gefährden die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder – auch bei uns hier in Deutschland.
Wir müssen unsere Gleichgültigkeit überwinden und endlich diese Erde beschützen: für uns selbst, für alle Lebewesen und für die Generationen, die nach uns kommen.
Wir haben Hände, um was zu bewegen, damit die verwundete Erde ein Lebenshaus für alle bleiben kann. Wir wissen längst alles, was wir tun können und müssen. Wir dürfen Politik und Wirtschaft nicht aus ihrer Verantwortung entlassen. Wir dürfen unsere Hände nicht bequem in den Schoß legen".


Da dieses Jahr der Weltgebetstaggottesdienst bei uns in der Gemeinde nicht präsent gefeiert werden kann, aber der WGT unseren Blick auch auf andere Teile der Welt öffnet, liegt die Gottesdienstordnung in unseren Gottesdiensten aus und für jede Frau gibt es ein Segensbändchen zum Mitnehmen.


Einen Gottesdienst können Sie auch auf Bibel TV am 5. März um 19 Uhr ansehen.


Weitere Informationen zum WGT unter www.weltgebetstag.de.


Es grüßt Pastorin Sygun Hundt

Notbetreuung unter Corona-Bedingungen ab dem 11. Januar 2021

Liebe Eltern,

 

der Betrieb von Kindertageseinrichtungen ist zunächst bis zum 31. Januar 2021 untersagt. Ausgenommen ist die Notbetreuung in kleinen Gruppen. Die Vergabe der Plätze in der Notbetreuung erfolgt nach vorgegebenen Kriterien.

 

Ab sofort sind alle Anträge auf Notbetreuung in einer Kindertagesstätte schriftlich bei der Gemeinde Apen – Fachbereich Bürgerdienste, Standesamt, Bildung und Familie zu stellen.

 

Anfragen können per E-Mail unter kindergarten@No Spamapen.de oder telefonisch bei Frau Rosendahl (Tel. 04489/7334) erfolgen.

 

Die notwendigen zwei Vordrucke (Erklärung der Erziehungsberechtigten) und

(Arbeitszeitenbescheinigungerhalten Sie per E-Mail, auf dem Postweg oder können direkt auf der Homepage der Gemeinde Apen www.apen.de runtergeladen werden. Individuelle Bescheinigungen vom Arbeitgeber sind nicht zulässig.

 

Sofern bereits im ersten Halbjahr eine Notbetreuung in Anspruch genommen wurde und sich am Arbeitsverhältnis nichts geändert hat, reicht die Vorlage der „Erklärung der Erziehungsberechtigten“ aus.

 

Für die Notbetreuung wird weiterhin ein Kostenbeitrag fällig werden. Für die, die eine Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen, wird eine wohlwollende Kostenregelung angestrebt und abgestimmt.

 

Die Notbetreuung ist auf das notwendige und epidemiologisch vertretbare Maß zu begrenzen. Ziel dieser Einschränkungen ist nach wie vor, die Verbreitung des COVID-19 zu verhindern bzw. dessen Ausbreitungsgeschwindigkeit zu verlangsamen. Aus diesem Grund unterliegt die Vergabe der Notbetreuung strengen Voraussetzungen.

 

Aufgenommen werden können nur Kinder bei denen mindestens ein erziehungsberechtigtes Elternteil in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Das bedeutet, dass die Person als systemrelevant und zwingend notwendig für den Betrieb eingestuft werden muss.

 

Daneben können Kinder, bei denen ein Unterstützungsbedarf (insbesondere Sprachförderbedarf) besteht, einen Betreuungsplatz erhalten.

 

Zudem können Kinder, die zum kommenden Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig werden, in die Notbetreuung aufgenommen werden.

 

Ebenfalls berücksichtigt werden Kinder in Situationen, die als besonderer Härtefall zu bewerten sind, beispielsweise eine drohende Kündigung, ein erheblicher Verdienstausfall oder eine drohende Kindeswohlgefährdung. 

 

Daneben ist auch zu prüfen, ob eine anderweitige Betreuung oder eine anderweitige Arbeitseinteilung möglich ist oder ob der Jahresurlaub bzw. Überstunden genommen werden können.

 

Angesichts der SARS-CoV2-Pandemie kann der bestehende Anspruch in manchen Fällen nicht ausreichen. Deshalb wird der Bund gesetzlich regeln, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil der Kindergarten pandemiebedingt geschlossen ist oder bzw. der Zugang zum Kinderbetreuungsangebot eingeschränkt wurde.

 

Ein Anspruch auf Notbetreuung besteht nicht. Plätze können nur im Rahmen der vorhandenen Ressourcen vergeben werden.

 

Vor dem Hintergrund, dass das Land Niedersachsen die Entwicklung der SARS-CoV2-Pandemie kurzfristig neu beurteilt, können sich auch im Rahmen der Notbetreuung immer wieder Neuerungen ergeben.

 

Quelle: Gemeinde Apen / www.apen.de

 

 

Formulare zur Beantragung der Notbetreuung :

Ihre Kirchengemeinde gibt bekannt:

 

Liebe Gemeindeglieder,

 

Das Kirchenbüro ist für den Publikumsverkehr vorerst bis zum 07.03.2021 geschlossen!

 

Wir sind weiterhin für Sie von 9 – 12 Uhr erreichbar:

 

Kontakt:

Telefon 04489 - 5341

per Fax

Telefax 04489 - 6386

oder per E-Mail unter

kirchenbuero.apen@kirche-oldenburg.de

Ammerländer Impulse - Wöchentliche Gedanken zur Zeit

„Ich wurde Clown um zu leben. Von der heilenden Kraft des Humors.“

 

So der Titel eines Buches. Geschrieben von einer Frau, die nach schweren Schicksalsschlägen wieder aufsteht. Mitten in Verzweiflung und Hilflosigkeit erinnert sich die Autorin an ihren Kindheitstraum und wird Clownin.


Ich glaube, uns alle verbindet der Wunsch, uns selbst und andere Menschen an ihren Humor, an Ihr Lachen und an ihre Lebensfreude zu erinnern und die eigene Kraft des Lebens wachzurufen! Auch und gerade in dieser von den Folgen der Corona-Pandemie geprägten Zeit… Humor kann uns an unsere Freude, Hoffnung und Inspiration führen. Meinen Mitmenschen humorvoll, spielerisch und würdevoll zu begegnen, bedeutet, sie in ihrem Kern ernst zu nehmen und wertzuschätzen. Ein mitfühlender Humor legt nicht fest, kontrolliert nicht, sondern akzeptiert, dass das Leben paradox ist. Auch wenn wir nicht alle eine Clownsausbildung machen würden, eines verbindet uns: Jede/r hat einen inneren Clown.


Der Apostel Paulus empfiehlt: Wenn je mand unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde! 1. Kor 3,18


Ein Narr, ein Clown erinnert uns daran, dass das Leben an sich das Wichtigste ist. Der Clown kennt das Leben, sein Glück, seine Träume und seine Verzweiflung, sein Scheitern. Und er bleibt gut zu sich selbst. Im Gesicht des Clowns spiegelt sich das alles wieder: Sein Schmerz, seine Sehnsucht, seine Hoffnung, seine Freude.


Die französische Sozialarbeiterin Madeleine Delbrêl, eine moderne Mystikerin, ist davon überzeugt, dass Gott gerade die Gaukler besonders liebt:


Denn ich glaube, du hast von den Leuten genug, die ständig davon reden, dir zu dienen – mit der Miene von Feldwebeln, dich zu kennen – mit dem Gehabe von Professoren,
zu dir zu gelangen - nach den Regeln des Sports, und dich zu lieben, wie man sich nach langen Ehejahren liebt.

Eines Tages, als du ein wenig Lust auf etwas anderes hattest, hast du den heiligen Franz erfunden und aus ihm deinen Gaukler gemacht. An uns ist es, uns von dir erfinden zu lassen, um fröhliche Leute zu sein, die ihr Leben mit dir tanzen.


aus: Madeleine Delbrêl - Gott einen Ort sichern

 

In diesen von Einschränkungen und Unsicherheit geprägten Corona-Zeiten stoßen wir an unsere Grenzen, können wir unseren Humor verlieren. Angesicht von Sterbenden auf Intensivstationen und vereinsamten Menschen nebenan bleibt uns das Lachen im Hals stecken. Da ist es weise, Quellen der Freude und Hoffnung zu suchen und weiterzugeben. Freude ist gespürtes Leben! Mute Dir und dem anderen Menschen Deinen inneren Clown zu und er wird Dich möglicherweise als Licht erleben!


Pfarrerin Martina Rambusch-Nowak
Rastede

Anmeldungen für das Krippen- und Kindergartenjahr 2021/2022

INFO´s hier > https://www.ev-kirche-apen.de/kinderjugend/kiga-online-anmeldung.html

 

Die Gemeinde Apen bittet alle Eltern, die ihr Kind ab dem 01.08.2021 für den Besuch einer Krippe oder eines Kindergartens anmelden möchten, dies über das Onlineportal vorzunehmen.

 

Sowohl über den Internetauftritt der Gemeinde Apen (www.apen.de), als auch den Internetauftritt der Kirchengemeinde Apen (www.ev-kirche-apen.de) ist dies möglich.

 

Sie werden Schritt für Schritt durch das Portal geführt, in dem alle notwendigen Daten und Angaben über entsprechende Eingabefelder abgefragt werden. Sollten Sie nicht über einen Internetzugang verfügen, stehen Ihnen die entsprechenden Ansprechpartner der Gemeinde Apen bzw. der Kirchengemeinde gerne zur Verfügung.

 

- Bitte beachten Sie, dass alle Anmeldungen bis zum 15.01.2021 im Onlineportal erfolgt sein sollen.

- Notwendige Unterlagen bzw. Nachweise sind bitte bis zum 01.02.2021 beim Kirchenbüro Apen, Hauptstraße 204, 26689 Apen einzureichen.

 

Bitte orientieren Sie sich an diesen Daten, damit Sie rechtzeitig zum 01.03.2021 eine verbindliche Rückmeldung über den Erhalt eines Krippen- bzw. Kindergartenplatzes erhalten können.

 

Grundsätzliche Informationen über die einzelnen Einrichtungen erhalten Sie ebenfalls über die oben genannten Internetauftritte. Darüber hinaus gibt Frau Rosendahl im Rathaus unter der Telefonnummer 04489/ 7334 oder per E-Mail (Kindergarten@No Spamapen.de) gerne Auskunft.

 

Um mehr über die pädagogischen Konzepte der Einrichtungen zu erfahren, nehmen Sie gerne Kontakt mit den jeweiligen Einrichtungsleiterinnen auf.

 

Quelle : Gemeinde Apen

"Us Karkenblatt" - Verteiler für den Bezirk Nordloh gesucht !

Gesucht wird ein/e verlässliche/r  Austräger/in oder ein Austräger-Team, gerne auch Jugendliche, für das vierteljährliche "Us Karkenblatt".


Für den Bezirk Nordloh

 

suchen wir Ehrenamtliche, die Lust haben, Exemplare von
"Us Karkenblatt" ab sofort, für eine Aufwandsentschädigung 4x im Jahr, auszuteilen.

 
Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro Tel. 04489-5341
 

Stellenangebot: Gemeindepfarramt in der Kirchengemeinde Apen

Ausschreibung_Pfarrstelle_Apen_2020__1_.pdf
Ausschreibung_Pfarrstelle_Apen_2020__1_.pdf
Beschreibung: Gemeindepfarramt in der Kirchengemeinde Apen22 kB

Aktuelle Informationen

Kalenderblatt

Sa, 6. Mär. 2021
Die Völker werden zu deinem Lichte ziehen und die Könige zum Glanz, der über dir aufgeht.
Jesaja 60,3

Banner

https://www.kirche-oldenburg.de

Umweltmanagement

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2013 Ev.-luth. Kirchengemeinde Apen | Hauptstraße 204 | 26689 Apen | Tel.: 04489-5341| E-Mail: kirchenbuero.apen@No Spamkirche-oldenburg.de |